Открытие рубрики

Родительская категория: Новости Просмотров: 5785

Дорогие друзья!
Мы открываем новую рубрику - "История". Ведет рубрику ученый-историк Всеволод Меркулов (Москва).

 В нее будут поступать самые интересные материалы, иллюстрирующие совместную историю двух наших государств, России и Германии, которая насчитывает много веков и охватывает все сферы человеческой деятельности.
 

 

 

Дорогие соотечественники!
В Новом году начал свою работу портал «Русское поле».
И это не только замечательный подарок для всех нас. Хочется верить, что этот портал станет стартовой площадкой для различных проектов, которые окажутся актуальными для российских соотечественников. Хочется пожелать его создателям больших успехов в создании нового информационного поля, которое сможет объединить русскоязычных жителей Германии. Разумеется, не бывает бывших соотечественников. Каждый человек всегда хранит память о Родине, вне зависимости от того, где он проживает в настоящее время. Сегодня расстояния и государственные границы уже не ставят таких барьеров между людьми, как прежде. А принадлежность к российской культуре, использование русского языка, общность мировоззрения остаются важнейшими объединяющими факторами. Исторические связи России и германских земель имеют тысячелетнюю историю, которая знает бесчисленное множество примеров положительного взаимодействия и партнёрства. Не случайно именно в Германии многие выходцы из России и из стран бывшего СССР нашли свою вторую Родину.
Всеволод Меркулов

Die deutsch-russische Beziehungen in der Geschichte

Russland gehört auch zu Europa, obwohl einige Dogmatiker es immer noch als «Osten» ablehnen. Russland hat aus mehreren Gründen eine äußerst wichtige Bedeutung für alle Länder Europas. Wir müssen danach streben, dass uns die Grenzen nicht trennen, sondern vereinen. Unsere Länder müssen heute die drängenden Probleme gemeinsam lösen. Im Sinne einer zukünftigen Zusammenarbeit in einem gemeinsamen Haus Europa, dürfen die Völker keine Kriege mehr gegeneinander führen und sich nicht mehr aufhetzen lassen. Davon wird heute auch auf den höchsten staatlichen Ebenen gesprochen. Eine besondere Rolle für die europäische Stabilität spielen die deutsch-russischen Beziehungen.

Russland hat weitreichende wirtschaftliche und politische Interessen in Europa. Diese Interessen können natürlich nur im Rahmen einer gesamteuropäischen Zusammenarbeit realisiert werden. Eine europäische Stabilität ist ohne Russland heute kaum möglich...

Auch die Geschichte verbindet Russland eng mit Westeuropa. Ich übertreibe nicht, wenn ich sage, dass die russische Geschichte ihren Ausgangspunkt an der Ostsee, im heutigen Deutschland, nimmt. Begründer der russischen Staatlichkeit waren die Waräger, die im 9. Jahrhundert staatliche Zentren in Nowgorod und Kiev gegründet hatten. Historiker haben gezeigt, dass die Waräger von der Südküste der Ostsee, aus dem mecklenburgischen Gebieten stammen.

Ebenfalls von sehr großer Bedeutung für die Politik Europas waren die Beziehungen zwischen der russischen Dynastie und dem Fürstenhause von Mecklenburg. Diese beiden Geschlechter waren sich durchaus bewusst, dass die Beziehungen, auf die gemeinsame Ostsee-Herkunft zurückzuführen ist. Das russische Kaiserhaus der Romanovs war dynastisch aufs engste mit der Ostsee verbunden. Viele russische Adelsgeschlechter stammen von der Ostseeküste. Diese Tatsache spielte später eine positive Rolle in der Politik Peters des Ersten, der danach strebte, dass Russland seine ihm gebührende Position in Europa erlangt.

Es gibt sehr viele positive Beispiele für Bündnisse zwischen Russland und dem übrigen Europa. Die deutsch-russische Freundschaft hat eine lange Tradition. Im 12. Jahrhundert wurden in den Verträgen von Nowgorod gemeinsame Handelsregeln und Bestimmungen für Außenpolitische Beziehungen beschrieben. Einige Zeit war Nowgorod eine Hansestadt, und beteiligte sich aktiv am politischen Leben Europas. Die Teilnahme an der Koalition, die auf dem Wiener Kongress von 1814-1815 Heilige Allianz zwischen Russland, Preußen und Österreich besiegelte – all dies waren Ergebnisse einer fruchtbaren deutsch-russischen Zusammenarbeit und gemeinsamen Strategie.

In der Geschichte Europas liegt die Grundlage für die Zusammenarbeit aller europäischen Länder und Völker, und vor allem Russlands, Deutschlands, Englands, Frankreichs, Italiens, der skandinavischen Länder und so weiter.

Wir hatten aber leider schreckliche Tragödien. Zum Beispiel den Bolschewismus in Russland, den Faschismus in Deutschland, auch die beide Weltkriege in Europa. Aber unsere Völker wollen nicht mit Terror und Gewalt leben. Heute hat Russland die gleichen Probleme, wie der Rest Europas. Das sind der ökonomische Niedergang, die Kriminalität und die niedrigen Geburtenzahlen. Aber gerade heute sind gute Voraussetzungen um ein neues Europa zu schaffen, das in vollem Maße auf europäischen und humanistischen Traditionen begründet wird.

Dr. Vsevolod Merkulov