IV. Jugendforum Potsdamer Begegnungen lädt zur Teilnahme ein

Hauptkategorie: Молодежь Geschrieben von Информационная служба "Русское поле" Zugriffe: 783
In Kooperation mit der Gortschakow-Stiftung für öffentliche Diplomatie in Moskau lädt das Deutsch-Russische Forum e.V. ein, sich für die Teilnahme an dem IV. JUGENDFORUM Potsdamer Begegnungen zu bewerben.

 

 

Das JUGENDFORUM findet in diesem Jahr vom 7.-10. April 2019 in Moskau statt und wird sich mit dem Thema: »Entwicklung der digitalen Städte in Deutschland und Russland – neue Wege der Zusammenarbeit« beschäftigen.

 

Das Thema Digitalisierung hat in den letzten Jahren an seiner Aktualität – auch in Bezug auf die Verbesserung der Lebensqualität – entscheidend zugenommen und hat eine hohe Relevanz für verschiedenste Bevölkerungsgruppen u.a. Politiker, Jugendliche, Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens und Unternehmer.

 

Dies erfordert neue Formen konstruktiven und interessierten Dialoges, an dem sich neben den erfahrenen Entscheidungsträgern auch junge Experten sowie zivilgesellschaftlich und politisch engagierte Menschen aus Deutschland und Russland beteiligen sollen. Die Teilnehmer des IV. JUGENDFORUMs Potsdamer Begegnungen sind eingeladen, in einer offenen Diskussion neue Herausforderungen und Handlungsfelder im Bereich der digitalen Städte zu ergründen und eigene Expertenbewertungen und Empfehlungen zu erarbeiten.

 

Die Ausschreibung richtet sich vorrangig an junge Doktoranden, Politik- und Wirtschaftswissenschaftler, Juristen sowie Nachwuchskräfte im Bereich der internationalen Beziehungen und IT-Technologien im Alter von bis zu 35 Jahren.

 

Das Deutsch-Russische Forum e.V. unterstützt deutsche Teilnehmer bei der Beantragung der Visa für die Russische Föderation und übernimmt anteilige Reisekosten in Höhe bis zu 250 EUR. Die Kosten für Hotel (3 Übernachtungen) und Verpflegung vor Ort werden ebenfalls übernommen.

Die Konferenzsprachen sind Deutsch und Russisch (simultan gedolmetscht).

 

Wir bitten deutsche Interessenten, sich über dieses Formular bis zum 22. Februar 2019 zu bewerben: